Dr. med. Peter Polyanszky
Facharzt für Allgemeinmedizin
Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur, Berg- und Höhenmedizin
Gleiwitzer Str. 23, 91058 Erlangen / Tel.: 09131 / 35726

Corona Pandemie

Ich möchte an dieser Stelle Sie , lieber Patient, an meinen Gedanken zur momentanen Lage teilhaben lassen. Nicht immer handelt es sich um streng medizinische Themen, aber natürlich treiben mich hauptsächlich diese um. 

Was meines Erachtens etwas zu kurz kommt in der ganzen Diskussion, sind die ganzen Möglichkeiten zu erörtern, um seine  Gesundheit zu stärken und  somit auch das Immunsystem zu ertüchtigen gegen alle  möglichen Viren und Bakterien erfolgreich einzuschreiten.

Jeder von uns hat eine eigene Vorstellung von einer gesunden Lebensweise. Manchmal- auch bei mir- hapert es an der Umsetzung. Mal klappt es besser mal schlechter. Die jetzige Zeit ist ein guter Moment,anstatt sich ständig zu ängstigen, über die eigenen Vorstellungen nachzudenken und zu versuchen , die eigenen  gesundheitsfördernden Verhaltensweisen zu intensivieren bzw. im Alltag zu verankern und zur Gewohnheit werden zu lassen.

Als kleine Anregung sei hier die Bewegung genannt. Die berühmten täglichen 10 000 Schritte sind eine echte Herausforderung. Der Mensch ist ein Bewegungstier und gerade in Zeiten von Homeoffice und Ausgangsbeschränkung kommt es zu einem Mangel an Bewegung. 

Bewegung fördert die Funktion der Lungen , des Herzens, des Stoffwechsels und des Gehirns und ein Mangel führt über die Zeit in ganz kleinen unmerkliche Schritten zu einer Abnahme der Leistung dieser Systeme . das merken wir dann , wenn es uns schlecht geht. Sich dann aufzuraffen , ist dann schwer. Aber noch jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung macht sich bezahlt.

Deshalb versuchen Sie doch mal Bewegung zu einer täglichen Gewohnheit zu machen. Das müssen nicht gleich 10 000 Schritte sein. Fangen Sie mit der Bewegung an , die Sie sich vorstellen können. 2x um den Block, 10 Minuten spazieren, das Auto etwas weiter vom Arbeitsplatz weg stehen lassen, mit dem Fahrrad zum einkaufen zur Arbeit, Treppen anstatt Aufzug, in der Mittagspause raus an die frische Luft etc. . Wichtig ist, dass Sie  ganz klein anfangen, sodass Sie es jeden Tag machen.  Steigern Sie , wenn Sie wollen, nach eigenem Empfinden und bleiben Sie dran.

In diesem Sinne 

Bleiben Sie gesund

Ihr Dr. Peter Polyanszky

 

Immer wichtiger: Reiseimpfungen und Reiseimpfberatung: Reiseveranstalter informieren nur ungenügend über notwendige Impfungen. Infektionskrankheiten, die in Europa meist keine Rolle spielen oder sogar unbekannt sind( Tollwut, Japanische Encephalitis,Malaria) sind in Asien, Afrika und Südamerika weit verbreitet. Machen Sie einen Termin zur Reiseimpfberatung um ganz entspannt Ihren Urlaub genießen zu können.  Tagesaktuelle Empfehlungen erhalten Sie bei mir.

 

 Fränkischer Klassiker: Zeckenschutzimpfung für Biergartengänger, Freibadbesucher,Wanderer, Kletterer, Jogger, Mountainbiker, Gartenbesitzer, Naturliebhaber, Haustierbesitzer...